polis convention
Daniel Sieveke (2. v. l.), Staatssekretär des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung NRW, und Stephan Aumann (3. v. l.), Geschäftsführer der KonvOY, haben sich auf der polis Convention über die beiden Konversionsprojekte in Münster ausgetauscht.
30.04.2024
Kommunikation

Im Austausch über urbane Zukunftsvisionen

Unter dem Motto „Alles bleibt… anders“ hat die Immobilienmesse polis Convention in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal nach Düsseldorf zum Austausch eingeladen. Rund 7.000 Akteur:innen der Stadt- und Projektentwicklung aus ganz Deutschland diskutierten aktuelle Herausforderungen der Branche wie Wohnraummangel, Klimaveränderungen und Mobilitätswende. Mit seinen kreativen Lösungsansätzen und Strategien zur Bewältigung dieser Aufgaben war das York-Quartier beim gemeinsamen Messestand der Stadt Münster, Wirtschaftsförderung Münster und KonvOY GmbH ein gefragtes Projekt.

„Eine große Immobilienmesse wie die polis Convention ist eine gute Gelegenheit für wichtige Gespräche in persönlicher Atmosphäre“, berichtet Stephan Aumann, Geschäftsführer der KonvOY, der gemeinsam mit Andreas Leifken (Projektleiter Oxford) und Florian Bendiks (Prokurist) zum Austausch vor Ort war. „Dazu gehört einerseits der Erfahrungsaustausch mit Entwicklungsgesellschaften vergleichbarer Konversionsgebiete wie in Paderborn, Mannheim oder Bergisch-Gladbach. Andererseits können wir mit unseren Projektentwickler:innen über aktuelle Sachstände oder mit interessierten Immobilienunternehmen, Planungs- und Architekturbüros über zukünftige Projekte sprechen.“

Auch Daniel Sieveke, Staatssekretär des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, war zu Besuch am Stand der KonvOY. Politik, Kommunen, Investor:innen und Architektur eint die Vision, lebenswerte urbane Räume zu schaffen. Für den Austausch über ökologische, wirtschaftliche und soziale Anforderungen bietet die polis Convention eine interdisziplinäre Plattform, die die Entstehung neuer Ideen und Strategien ermöglicht.

„Allein um eine möglichst große Bekanntheit zu erreichen, ist es für das Oxford- und York-Quartier wichtig, bei bedeutenden Messen wie der polis Präsenz zu zeigen. Wir können aber auch dieses Jahr wieder sagen: Wir fahren mit vielen positiven Impulsen zurück nach Münster“, resümiert Aumann die beiden Messetage.
 

Andreas Leifken (rechts) stand als Projektleiter für Fragen rund um das Oxford-Quartier bereit.
Andreas Leifken (rechts) stand als Projektleiter für Fragen rund um das Quartier bereit.

Der gemeinsame Messestand der Stadt Münster, Wirtschaftsförderung Münster und KonvOY GmbH war auf der polis Convention ein gefragter Anlaufpunkt.
Der gemeinsame Messestand der Stadt Münster, Wirtschaftsförderung Münster und KonvOY GmbH war auf der polis Convention ein gefragter Anlaufpunkt.

Die polis Convention in Düsseldorf ist nach der Expo Real die größte Immobilienmesse Deutschlands. Seit 1990 berichtet das Fachmagazin polis über Themen, Trends und Innovationen aus den Bereichen Stadt- und Projektentwicklung. 2015 ist daraus die polis Convention entstanden: An zwei Tagen im Frühjahr treffen sich Akteur:innen der Stadt- und Projektentwicklung zum Austausch in den Alten Schmiedehallen in Düsseldorf. Die polis Convention zählte im Jubiläumsjahr 2024 315 Stände auf 2.650 Quadratmetern Ausstellungsfläche und 6.800 Besucher:innen.

10.06.2024
Kommunikation

Die neue Impulse ist da!

In der siebten Ausgabe des Quartiersmagazins berichten Bewohner:innen vom ehrenamtlichen Engagement.
Weiterlesen
07.06.2024
Baufortschritt

Frisch aus der Baumschule

64 von insgesamt ca. 560 neuen Bäumen wurden am nördlichen Boulevard gepflanzt.
Weiterlesen
04.06.2024
Baufortschritt

Richtfest an Grundschule

Die Projektbeteiligten haben den traditionellen letzten Nagel eingeschlagen.
Weiterlesen
03.06.2024
Veranstaltungen

„Gartenwohnen“ feiert Sommerfest

Wohn + Stadtbau und Lebenshilfe Münster laden zum gemeinsamen Sommerfest ein.
Weiterlesen